C++, meine Anfänge

C++, meine Anfänge

Ahoi zusammen,

wer meine Selbstdarstellung aufmerksam studiert hat dürfte ein weiteres Hobby von mir entdeckt haben.

cout << „Programmieren“ << endl;

Vor Jahren begann ich mit Experimenten in HTML welche mich schnell zu PHP und MYSQL führten. Jedoch „richtig“ gelernt hab ich diese Sprachen nie.

Von Grund an die Verschiedenen Funktionen und Schreibweisen zu verinnerlichen habe ich mir erspart und begann mit ehrgeizigen Projekten. Welche größtenteils aus Kode-Schnipseln bestanden, welche ich in fusseliger Kleinstarbeit an meine Wünsche anpasste um meinem Programm die gewollten Funktionen hinzuzufügen.
Nun da ich seit Jahren keinen Kode mehr editiert habe, versuche ich einen Neustart und bringe mir im Selbststudium C++ bei. Einige Bücher helfen mir dabei.

Hier soll über meine Fortschritte, sollte es welche geben, und Meilensteine berichtet werden. Ja und wie soll es anders auch sein, ich lerne noch, daher sind Fehler und unsaubere Quelltexte an der Tagesordnung. Auf Fehler darf ausdrücklich hingewiesen werden.

Beginnen wir mit der Geschichte von C++

In den 80er Jahren wurde C++ von Bjarne Stroustrup bei AT&T Bell Laboratories für Unix-Maschinen entwickelt. Was mir einem Präprozessor begann wurde später von einem Compiler verarbeitet.

Ihr erstes Release hatte die Programmiersprache 1985, welche noch als teil von C dargestellt wird, jedoch große Unterschiede aufweist.
C z.B. unterstütz die strukturierte Programmierung während C++ eine Objektorientierte Programmiersprache ist.

Huch? Objektorientierung?

Die Objektorientierung beschreibt im wesentlichen eine Vorgehensweise welche nahe am täglichen Leben liegt. Die Darstellung von Druckern als Symbol usw.

Dem Benutzer wird die Bedienung seines Systems vereinfacht.

Es müssen Dateien nicht mit einem komplizierten Befehl in ein anderes Verzeichnis verschoben werden. Das OBJEKT anfassen und an das Ziel ziehen reicht völlig aus.

Dieses Prinzip kommt einem bei folgenden Techniken immer wieder unter:

  • Objektorientierte Benutzerschnittstellen (z.B. Windows Explorer, Word usw.)
  • Objektorientierte Datenbanken (OODBMS)
  • Objektorientierte Programmierung (Überraschung)

Eines der Ziele der Objektorientierten Programmierung ist es unterschiedliche, sich wiederholende Programmteile immer wieder aufrufen zu können oder diese auch mit anderen Programmieren zu Teilen, dies kann den Prozess der Programmierung entscheidend beschleunigen und reduziert die potentiellen Fehlerquellen.

Gut, gut, genug zum Thema Objektorientierung.
Wenn euch dieses Thema weiter interessiert hilft euch sicher Google weiter.

Später in diesem Blog, so ist der Plan, werde ich nach und nach meine Errungenschaften im Bereich Programmierung und Informatik kundtun. Dies dient unter anderem eurer Unterhaltung und der Vertiefung meines Erlernten.

Bis dahin….bleibt pricklig!



Möchten Sie Ihre Gedanken teilen?

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen